Begegnung der dritten Art

Ich konnte Freda und Emma um 17:30 noch zu einer kleinen Radtour überreden. Nach einer Rundfahrt um den Hockenheimring und gefühlten 100 "Papa, ich kann nicht mehr!"
hat uns der Durst noch auf's Waldfest im Alten Fahrerlager getrieben.
Und wie der Zufall so will, gab es dann noch gleich eine Begegnung der seltsamen Art, gefolgt von einer riesigen Leere in mir.
In den Freundebüchern steht ja oft: Das wünsche ich dir für die Zukunft.
Also in solchen Momenten weiß ich immer ganz genau, was ich meinen Kindern wünsche:
Ich wünsche euch, dass ihr nie so eine seltsame und unwürdige Begegnung mit eurem Vater haben werdet!

Sadly posted by Pappnasenpapa 

1 Kommentar:

Buecher Wurm hat gesagt…

Ach scheiße.....
Man trifft sie immer wenn man sie nicht braucht, oder!
Väter sind absolut überbewertet *fg*
Abgesehen davon man ist selber einer.
Fühl dich gedrückt
die Silke mit dem Vater-Problem ;-))