Typisch Fee

Ich räume die Spülmaschine aus. Fee findest das fad schnappt sich den Puderzucker und geht ihn liebevoll im Wohnzimmer im Parkett einarbeiten.

Ich hole das Kehrblech, fluche und räume Puderzucker und Kehrblech wieder weg. Fee unterdes unverdrossen hat sich schon auf den Weg zum Kamin gemacht um dort das Anfeuerholz und die alten Walnüsse, die super brennen auf dem Boden zu verteilen.

Ich fluche und hole den Staubsauger, da Fee den Staubsauger nicht liebt wartet sie ab und schleicht ins Gäste WC um dort nach mir die Sintflut spielen.

AAAAArrghhhh ich schnappe das nasse Kind, ziehe es um und lasse putzen putzen sein. Besser ist es wenn wir nach draußen gehen :)

Kommentare:

mizoal hat gesagt…

;-) manchmal braucht es halt ein bisschen bis wir merken, was uns unsere kinder mit ihren aktionen sagen wollen...

lg
anke, die auch manchmal ein brett vor dem kopf hat

Fuchsclan hat gesagt…

ich glaube Deine Maus hatte heute viel Spaß *g*
lg petra

surpresa hat gesagt…

oh fee ist eigentlich sehr direkt :), wenn die raus will nimmt sie ihre Jacke und ihre Schuhe und hält sie mir hin.

LG Dane

crisl hat gesagt…

argh...du arme!!immer tapfer bleiben und durch,lach..
glg
crisl

Anonym hat gesagt…

Hallo Dane,
da fällt mir spontan ein Spruch ein, den ich mir mal aus einem Blog kopiert habe:
DAS HAUS SAUBERMACHEN,
während die Kinder noch wachsen, ist,
als wollte man einen Weg freischaufeln,
bevor es aufhört zu schneien.
P.Diller

Schönen Gruß auch an Deinen "Garten-Blockwart", an meinem Garten hätte er seine helle Freude, alles voll Moos und Klee und Blätter ;o)

Liebe Grüsse aus St. Leon *winke*
Bettina

Andrea hat gesagt…

Na...wie mir das bekannt vorkommt...! Tolle Bilder.
GLG Andrea